KASDORF  IM  TAUNUS

 

 

 

 

 

 

 

Chronik des MGV "Liedertafel" Kasdorf

 

 

Während seiner über 75-jährigen Geschichte zählte der Verein bis heute 6 Vorsitzende. Nachdem der Gründungsvorsitzende Philipp Bonn bereits nach 4 Jahren sein Amt 1932 an Emil Heinrich übergab, führte dieser den Verein mit Unterbrechung während des 2. Weltkriegs bis zum Jahr 1951. Danach kamen Albert Bonn, ab 1956 Rudolf Kaiser und von 1958-1979 Rudolf Lauck. Dann folgte der heutige Vorsitzende Reimond Heuser, der bereits auf eine über 25-jährige Amtszeit zurück blicken kann.

Chronik des MGV Liedertafel Kasdorf:

1929 In Kasdorf findet ein Lehrerwechsel statt, der neue Lehrer August Kaufmann leitet nun den Chor. 

1931 Im Sommer 1931 findet in der Dreschhalle ein Liedertag statt. Vom Erlös des Festes kauft der Verein bei der Firma Richter in Köln für 400 Reichsmark eine Vereinsfahne.

1932  Im Rahmen eines Sängerfestes findet die Fahnenweihe statt.

1933  Der scheidende Vorsitzende Philipp Bonn wird auf der Generalversammlung am 23.01.1933 zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Jubiläum 50 Jahre
Jubiläum 25 Jahre
Fahnenweihe 1932

1934  Auf der Mitgliederversammlung am 16.01.1934 wird beschlossen, am Sängerfest in Lierschied teilzunehmen. Jeder Sänger soll aus der Vereinskasse eine Reichsmark Verzehrgeld erhalten (der durchschnittliche Stundenlohn betrug damals ca. 50 Pfennige).

1936  Der Vorsitzende muss sich in Verbindung mit den politischen Ereignissen der damaligen Zeit nun Vereinsführer nennen.

1939  Kriegsausbruch – der Verein muss seine Aktivitäten einstellen. 

1950  Am 07.01.1950 nimmt der MGV. Liedertafel Kasdorf seine Singtätigkeit wieder auf. Vorsitzender ist wie vor den Kriegsereignissen Emil Heinrich, Chorleiter wir Frisörmeister Philipp Bartenbach aus Gemmerich. Dieser erhält damals 6 DM pro Gesangstunde und schneidet vor der Gesangstunde im Übungslokal vielen Bürgern erst noch die Haare. Bevor der Verein seine Aktivitäten wieder aufnehmen durfte, musste der damalige Bürgermeister, Albert Bonn, für den Verein bei der Besatzungsmacht, den Franzosen, bürgen.

1953  Der Verein feiert am 28. und 29. Juni 1953 sein 25jähriges Bestehen. Die Gastvereine werden am Ortseingang mit einer Musikkapelle abgeholt. Die Kasdorfer Sänger tragen dabei weiße Handschuhe und einen Zylinder.

1957  Arthur Maus aus Lierschied übernimmt die Chorleitung.

1969  Arthur Maus muss die Chorleitung aus gesundheitlichen Gründen aufgeben, er verstirbt am 05.01.1970. Neuer Chorleiter wird Willi Kimmel.

1978  Der Verein feiert vom 26. – 28. Mai 1978 sein 50jähriges Jubiläum im Dorfgemeinschaftshaus, der ehemaligen Schule.

1979  Am 07.02.1979 beschließt die Generalversammlung eine neue Satzung, der Verein wird ein eingetragener Verein. Am 22.09.1979 verstirbt der langjährige Vorsitzende Heinrich Lauck.

1982  Der Verein nimmt an einer Schallplattenproduktion der Verbandsgemeinde Nastätten teil. Das Lied Vineta wird hierbei aufgenommen.

1988  Vom 01. – 03. Juli 1988 wird das 60jährige Bestehen gefeiert.

1993  Der Verein beantragt bei dem zuständigen Finanzamt die Gemeinnützigkeit. Dadurch können den Spendern für die Anschaffung eines neuen Klaviers Spendenquittungen ausgestellt werden.

1994  Am  12. und 13. März feiert der Verein das 25jährige Dirigentenjubiläum von Willi Kimmel. Der MGV sorgt dafür, dass für die Anschaffung einer Rutsche auf dem Kinderspielplatz Spendengelder von der NASPA-Stiftung Initiative und Leistung fließen.

1999  Während des Chorkonzertes am 25.09.1999 wird eine CD aufgenommen.

2001  Im Rahmen des Dorffestes wird am 19.08.2001 auf dem Friedhof der neue Glockenturm und an den Hohen Buchen die neue Schutzhütte eingeweiht. Das Dorffest beginnt mit einem Gottesdienst in der Friedhofshalle und wird an der Schutzhütte fortgeführt. Für ältere Mitbürger ist ein Fahrdienst eingerichtet worden.

2002  In der Jahreshauptversammlung am 25. Januar 2002 beschließt der Verein eine neue Satzung, durch die es dem Verein ermöglicht wird, fördernde Mitglieder aufzunehmen. Ebenso wird die Anschaffung einer Vereinskleidung beschlossen, es handelt sich um eine einheitliche Weste und eine Krawatte.

2003  75 Jahre MGV Liedertafel Kasdorf. Die Vereinsmitglieder präsentieren sich am 15. März 2003 mit ihrer neuen Vereinskleidung vor dem Vereinslokal „Zum schönsten Wiesengrunde“.

2004  Verabschiedung des Chorleiters Willi Kimmel nach 35 Jahren. Willi Kimmel wird zum Ehrenmitglied und Ehrenchorleiter des Vereines ernannt. Außerdem erhalten er und seine Frau Rosemarie Herrmann eine fünftägige Reise nach Tschechien geschenkt.

2013  Einstellung der aktiven Gesangstätigkeit aufgrund Nachwuchsproblemen und somit zu wenigen aktiven Sängern.

2014  Die Mitglieder stimmen für die Auflösung des Vereins.